Tierarztpraxis HOM-Erbach

Vogelbacher Weg 53
66424 Homburg-Erbach


Tierarztpraxis HOM-Kirrberg

Mörsbacherstr. 1
66424 Homburg-Kirrberg


Tierarztpraxis HOM-Erbach

Vogelbacher Weg 53
66424 Homburg-Erbach


Tierarztpraxis HOM-Kirrberg

Mörsbacherstr. 1
66424 Homburg-Kirrberg

Aktuelles aus der Praxis

Ein grosses Dankeschön an Herrn Möhn von der Werbeagentur SatzDesign Werner Möhn

Er hat für uns unsere neue Homepage in den aktuellen Farben online gestellt.
Einige neue Bilder werden in den nächsten Tage noch folgen und ausgetauscht.
Ich hoffe, Ihnen gefällt sie genauso wie uns in ihrem neuen Design und ihren Farben!
AL

Liebe Patientenbesitzer/Innen,

für Arbeitnehmer ist dieser Mai eine tolle Zeit...
Auch wir sind einige Tage davon nicht in der Praxis. An folgenden Tagen wird keine Sprechstunde stattfinden:

Am Freitag, den 11.5. und Samstag, den 12.5. ist wegen Urlaub geschlossen.

Am Donnerstag, den 24.5. endet die Sprechstunde bereits um 17.00 Uhr, weil wir am Abenteuer "Firmenlauf 2018" teilnehmen. Eine TMFA aus dem Team wird es (hoffentlich) überleben und am Freitag, den 25.5. von 9.00 - 11.00 Uhr in der Praxis sein, um sie ggf. mit Medikamenten versorgen zu können.
Ich bin da bereits (wieder von den Toten auferstanden) in Richtung Frankfurt unterwegs und auf einer 2-tägigen Osteopathie Fortbildung.

Daher findet am Freitag, den 25.5. und Samstag, den 26.5. keine reguläre Sprechstunde statt.

Ich hoffe, Sie können Ihrerseits den kommenden Mai und die damit verbunden die freien Tage geniesen. Hoffentlich wird das Wetter schön!
Vielen Dank für Ihr Verständnis

Das Praxisteam

neue wereanzeige

 Liebe Patientenbesitzer,

zukünftig wird Ihnen vermehrt unser neues Design begegnen. Nach nun mehr 9 Jahren in Gelb/Braun gehen wir farblich neue Wege!

In der Zeit haben wir uns natürlich nicht nur personell verändert, sondern auch fachlich.

Um dies Ihnen auch entsprechend zu zeigen, habe ich mich für ein komplett neues Farb-Outfit entschieden.

Auch unsere Homepage erhält noch die neuen Farben.

Ihr altbewährtes Praxisteam, zukünftig in neuen Farben, bedankt sich für Ihr Vertrauen.

 

 

Liebe Patientenbesitzer/Innen,

wie es viele von Ihnen bereits wissen, führe ich seit 2 Wochen die Praxis wieder als alleinige Tierärztin. Ich habe mich dazu entschlossen, keine weiteren Stellenausschreibungen zu versuchen und gemeinsam mit meinem hervorragenden Team die Praxis wie immer mit vollem Schwung und Elan weiterzuführen. 

Morgen wird meine Praxis 9 Jahre alt und wahrscheinlich ist das Schicksal, dass dies so kommen sollte. Seit Eröffnung der Praxis bin ich Montag bis Samstag für Sie da gewesen. Dies wird sich ab März ändern müssen. Eine Sechs-Tage Woche allein würde ich nicht mehr durchhalten. Meine Kinder sind jetzt in einem Alter, wo ich nicht immer mehr die Großeltern schicken kann und möchte, auch wenn sie mich/uns immer ganz toll unterstützen! Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, da ich mit Leidenschaft meinem Beruf nachgehe und mir stets Gedanken um meine großen und kleinen vierbeinigen Kunden(Freunde)  mache, wenn ich mal nicht in der Praxis stehe.. 

Ich weiß, dass Sie es verstehen werden, daher sind Sie ja auch meine Kundschaft:)) Dafür bedanke ich mich hier schon mal sehr herzlich!!

Wir werden ab 1.März 2018 immer dienstags die Praxis geschlossen halten. Es findet weder in Kirrberg, noch in Erbach eine reguläre Sprechstunde statt. Ich wäre nicht ich, wenn ich selbstverständlich mal dienstags mit Termin könnte oder wir an diesem Tag Osteopathie-Termine in Kirrberg eintragen.. Aber offiziell ist die Praxis ab 1.3. immer dienstags geschlossen

 

Vielen lieben Dank für Ihre Treue sagt das gesamte Praxisteam!

 

Welche Tage wir im Februar wegen Fortbildung geschlossen haben, folgt im Anschluss!

NEU!! Osteopathische Behandlung in meiner Praxis möglich!

 

Ich freue mich, auch osteopathisch für Ihr Tier da sein zu können. Nach einjähriger Grundausbildung und ihrem Verständnis, das die Praxis nicht immer besetzt war:))), freue ich mich auch für ihr Tier osteopathisch da sein zu können.

Die Osteopathie liegt mir sehr am Herzen, und es wird selbstverständlich noch weitergehen in der Weiterbildung. Die Ausbildung in der Osteopathie ist eigentlich nie zu Ende!

Das Thema ist sehr anspruchsvoll, aber eine wundervolle Ergänzung zur Schulmedizin und der angewandten chinesischer Medizin in meiner Praxis. 

Näheres erfahren Sie auch unter der Rubrik Osteopathie auf unserer Homepage!

Erfragen Sie einfach einen Termin, selbstverständlich arbeite ich auch gern mit Ihrem Haustierarzt/-tierärztin zusammen!

 

A.T.Still (Urvater der Umsetzung der osteopathischen Grundprinzips) formulierte die Definition so:

"...Osteopathie ist eine Philosophie, eine Kunst und eine Wissenschaft..."

"Das Prinzip liegt im Betrachten des Körpers als Einheit, die Person, ist eine Einheit von Körper, Geist und Seele....

Der Körper ist fähig, sich selbst zu regulieren, sich selbst zu heilen und gesund zu erhalten.. Struktur und Funktion beeinflussen sich gegenseitig. Die Therapie basiert auf Verständnis der Basisprinzipien von Ganzheit, Selbstregulierung und gegenseitiger Beeinflussung von Struktur und Funktion.

(Definition von A.T. Still , Seite der IFAO)

 

Ab sofort können Sie sich bei mir über die osteopathische Behandlung ihres Tieres informieren.

 

 

Information zur Pseudowut/ Aujeszky

Gern komme ich heute einer Frage einer Kundin nach, doch noch einmal was zu Aujeszky / Pseudowut zu schreiben:

Sie kennen alle den Ausdruck von uns Tierärzten: 

"Bitte füttern Sie kein rohes Schweinefleisch an ihr Haustier." Diese Aussage beruht genau auf dieser Erkrankung. Der Aujeszky Virus gehört zu den Herpesviren und ist für unsere Haustiere tödlich. Ausnahmsweise haben Mensch und Affe kein Problem mit dem Virus. Anders ist es hingegen bei unseren Haustieren. Der Virus befällt das Lymph- und Nervensystem. Die Tiere zeigen hochgradige Kratzwut (daher auch der Name Pseudowut)  an sich selbst und bekommen teilweise Lähmungserscheinung. Die Erkrankung ist nicht zu heilen. Sie wird durch latent infizierte Wildschweingruppen eingeschleppt. Die Seuche ist anzeigepflichtig. 

Aujeszky ist kein neuer Virus, bisher machte er allerdings einen Bogen um das Saarland, sogar um den Großteil Deutschlands. 

Couchi Yorki "Willi" und Pudeldame "Tilly" werden eher vom Wildschwein attackiert als vom Virus... Aber die Gruppe der Jagdhunde ist hier die Zielgruppe Nr. 1. Unsere Jäger sind zumeist aber gut informiert über die Erkrankung. 

Wenn Sie sich also an das Gebot: "kein rohes Schweinefleisch verfüttern" und ihr Tier im Wald im Auge behalten können, dann wird ihrem Haustier nichts passieren. Bei gekochtem Fleisch wird der Virus inaktiviert und es besteht keine Gefahr.

Ich hoffe, meine kurze Ausführung hat Ihnen geholfen.

AL 

 


Nach oben